RECHTSSPRECHUNGEN

Bitte wählen Sie ein Themengebiet:

07.09.2019 / Bauträgerrecht

Die Fälligkeit der Vergütung für vereinbarte Sonderleistungen richtet sich nach § 3 Abs. 2 MaBV

Häufig werden bei Bauträgervorhaben nach der Beurkundung des Bauträgervertrages Sonderleistungen zwischen den Parteien vereinbart. Die hierfür vereinbarte Vergütung wird, wie das KG in seinem Urteil vom 27.06.2019 - 21 U 144/18 - entschieden hat, nach dem Ratenzahlungsplan gem. § 3 Abs. 2 MaBV fällig (und nicht erst bei Abnahme der Sonderleistung).

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an Rechtsanwalt und Notar Dr. Wolfgang Probandt.

Zurück zur Übersicht

  PROBANDT
Rechtsanwälte und Notar
Hagenstraße 30, 14193 Berlin
Telefon +49 (0)30 895907-0
Fax +49 (0)30 89590790

NEWSLETTER

Abonnieren Sie hier.
 


Newsletter abonnieren