RECHTSSPRECHUNGEN

Bitte wählen Sie ein Themengebiet:

07.07.2008 / Gesellschaftsrecht

Die Reform des GmbH-Rechts - MoMiG

GmbH-Rechtsreform ist am 26.06.2008 vom Bundestag verabschiedet worden (BT-Drs. 16/9737).

Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes ist nach der Zustimmung des Bundesrates voraussichtlich zum 01.11.2008 zu rechnen. Es ergeben sich zahlreiche Änderungen.

Insbesondere wird nunmehr die „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ mit einem Mindeststammkapital von lediglich EUR 1,00 eingeführt. Außerdem ergeben sich Veränderungen in der Gründung, der Anteilsabtretung sowie hinsichtlich der Pflichten des Notars im Zusammenhang mit solchen Vorgängen. Für Gründungen von Ein-Mann bis zu Drei-Mann-Gesellschaften (letztere aber nur mit einem Geschäftsführer) ist ein „Gründungsprotokoll“ als Anlage dem Gesetz zugefügt worden. Auch können in Zukunft Gesellschafter selbst für die Schädigung der Gesellschaft durch ungeeignete Geschäftsführer haften.

Es ergeben sich damit viele Erleichterungen, jedoch auch neue Fragen insbesondere im Zusammenhang mit der Einführung der „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“, abgekürzt: „UG (haftungsbeschränkt)“. Um Ihnen einen ersten Überblick zu vermitteln haben wir eine Synopse zum Vergleich der bisherigen mit der neuen Rechtslage erstellt.

Sollten Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Rechtsanwalt Kluge - Tel: 030-8959070.

Zurück zur Übersicht

  PROBANDT
Rechtsanwälte und Notar
Hagenstraße 30, 14193 Berlin
Telefon +49 (0)30 895907-0
Fax +49 (0)30 89590790

NEWSLETTER

Abonnieren Sie hier.
 


Newsletter abonnieren