RECHTSSPRECHUNGEN

Bitte wählen Sie ein Themengebiet:

28.06.2010 / Medizinrecht

Arzneimittelabgabe über Apothekenterminals unzulässig

BVerwG: Apothekenwaren dürfen nicht an Terminals ausgegeben werden

Das BVerwG hat in zwei Klageverfahren (Az. 3 C 30/09; 3 C 31/09) entschieden, dass die Abgabe von Arzneimitteln mittels sog. Terminals, also an außen an Apotheken angebrachten und durch Videotelefon zu bedienenden Geräten, unzulässig ist. Vom Abgabeverbot betroffen sind sowohl verschreibungspflichtige als auch verschreibungsfreie Apothekenwaren. Zum einen werde bei Abgabe verschreibungspflichtiger Medikamente via Bildschirm und mit eingescanntem Rezept nicht der Dokumentationspflicht des Apothekers genügt, zum anderen kämen Beratung und Information der Kunden allgemein zu kurz, wenn der Apotheker seinen Beratungspflichten nur virtuell bzw. durch externe Servicecenter nachkommt.

Zurück zur Übersicht

  PROBANDT
Rechtsanwälte und Notar
Hagenstraße 30, 14193 Berlin
Telefon +49 (0)30 895907-0
Fax +49 (0)30 89590790

NEWSLETTER

Abonnieren Sie hier.
 


Newsletter abonnieren