RECHTSSPRECHUNGEN

Bitte wählen Sie ein Themengebiet:

05.02.2015 / Maklerrecht

Makler muss Käufer auf fehlenden Keller hinweisen

Die Pflichten des Maklers beschränken sich nicht auf den Nachweis eines Kaufobjektes oder die Vermittlung des Vertragsabschlusses. Vielmehr bestehen Aufklärungspflichten aus dem Maklervertrag, wie das OLG München in einer aktuellen Entscheidung festgestellt hat.

In dem entschiedenen Fall hatte der Makler ein Einfamilienhaus als "komplett unterkellert" in seinem Exposee angeboten. Tatsächlich war das Wohnzimmer nicht unterkellert. In Unkenntnis dieser Tatsache kaufte der Maklerkunde das Grundstück unter Ausschluss jeder Gewährleistung.

Das OLG München (Urteil vom 19.11.2014 – 20 U 2215/14) entschied, dass der Makler damit seine aus dem Maklervertrag geschuldeten Aufklärungspflichten verletzt habe und deshalb dem Kunden gegenüber zum Schadensersatz verpflichtet sei. Zu ersetzen sei der sogenannte Vertrauensschaden, also der Schaden, der dadurch entstanden ist, dass der Kunde auf die fehlerhafte Aufklärung durch den Makler vertraut und den Kaufvertrag abgeschlossen hat. Zu erstatten sind somit: Maklerprovision, Grunderwerbsteuer, Grundbuchkosten, Zinsschaden sowie Wertminderung aufgrund der fehlenden Unterkellerung.

Makler sind sich häufig nicht bewusst, dass und insbesondere in welchem Umfang sie Aufklärungspflichten treffen. So hat der Makler nach der Rechtsprechung seinem Auftraggeber alle ihm bekannten tatsächlichen und rechtlichen Umstände mitzuteilen, die sich auf den Vertragsabschluss beziehen und für den Willensentschluss des Kunden von Bedeutung sein können. Soweit der Makler Kenntnis von etwaigen Sach- oder Rechtsmängeln des vermittelten Objektes (z.B. feuchte Keller) hat, ist er daher verpflichtet, diese auch zu offenbaren. Das übliche Herausstellen von lediglich positiven Eigenschaften des Objektes kann daher schnell zu einer Schadenersatzpflicht des Maklers führen.

Für etwaige Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an Rechtsanwalt Dr. Probandt.

Zurück zur Übersicht

  PROBANDT
Rechtsanwälte und Notar
Hagenstraße 30, 14193 Berlin
Telefon +49 (0)30 895907-0
Fax +49 (0)30 89590790

NEWSLETTER

Abonnieren Sie hier.
 


Newsletter abonnieren